Holzbau Dürr

Am 01.03.1893 gründete der damals 23 jährige, von der sogenannten Walz zurückgekehrte Johannes Dürr in Ruit ein Zimmergeschäft und legte damit den Grundstein für den heute in vierter Generation bestehenden Holzbaubetrieb "Dürr".

Als Albert Dürr, der Sohn von Johannes Dürr 1945 aus der Kriegsgefangenschaft zurückkehrte, übernahm dieser die Zimmerei und führte sie bis zu seiner Pensionierung im Dezember 1960.
Heinz Dürr der in 3. Generation, nach Ablegen seiner Meisterprüfung im Jahre 1956 Mitinhaber war, führte dann ab Januar 1961 den Zimmereibetrieb als Alleininhaber weiter. Durch den zwischenzeitlichen Umzug nach Bretten und den Bau einer Abbundhalle, sowie einer personellen Aufstockung konnten jetzt auch größere Aufträge erledigt werden.

Seit 1988 führt nun Harald Dürr, der 1987 seine Meisterprüfung ablegte, den Holzbaubetrieb in 4. Generation. Mit einer hoch qualifizierten Belegschaft, die nur aus Meistern und Facharbeiter im Zimmererhandwerk besteht, wird heute das gesamte Spektrum der Zimmererkunst sowie des modernen Holzrahmenbau, Innenausbau, Wärmedämmarbeiten, Trockenbau, Dachfenstereinbau, Fassadenbau sowie Steildachdeckungen ausgeführt.

Mit Benedikt Dürr der seit 2010 auch Zimmermeister ist, steht nun schon die 5. Generation in den Startlöchern!